Gutes Aquarellpapier günstig kaufen – mein Trick

Für das Arbeiten mit Aquarellfarben ist es unabdingbar Aquarellpapier zu verwenden. Es gibt günstiges mit dem ich persönlich jedoch nicht vollkommen zufrieden war. Am liebsten verwende ich Britannia rauh von Hahnemühle. Das ist jedoch relativ teuer. Bei meinem Lieblingshändler Kunstpark sowie auch bei Boesner oder Gerstaecker gibt es den 12 Blatt-Block für 8,50-9,99 € in der Größe 24 x 32 cm. Dafür das ich das Papier auch gern im Kunstkurs verwenden will, wo nicht immer etwas schönes entsteht, finde ich 10€ einfach zu teuer.

Es gibt von diesem Papier jedoch auch Einzelbogen in der Größe 50 x 65 cm. Da sind 10 lose Bogen drin. Vierteile ich die Bogen so habe ich 40 Bogen a 25 x 32,5 cm für einen Preis von 17 €.  Ein Blatt aus dem Block kostet also 0,83 € und ein selbstgeschnittenes Blatt der selben Größe und dem selben Papier 0,43 €. Da spart man knapp die Hälfte.

Einzige Mankos, welche ich unerheblich finde sind, man hat ein einzelnes Blatt welches man selber zum Malen befestigen muss und man hat die Arbeit des Schneidens. Ich schneide meine Blätter immer mit einem Scalpell auf einer großen Schneidematte mit Alulineal. Bei Boesner in Köln kann man aber wahrscheinlich auch den dort stehenden Hebelschneider nutzen. Viele Copyshops haben sicher auch solche Hebelschneider. Um ein Wellen während des Malens zu reduzieren befestige ich mein Papier mit Klemmen oder Malertape an einem Brettchen.

Ich hoffe ich konnte euch so etwas Geld ersparen. Die Großpackungen gibt es von Hahnemühle auch von anderen Papieren.

Ciao Annett

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.