Radtour

Gestern haben wir mit der Familie eine 20 km Radtour gemacht. Das Wetter war einfach traumhaft. So konnte ich nicht widerstehen bei zwei Pausen das Skizzenbuch zu zücken. Zu sehen sind oben die Mühle auf dem Egelsberg und unten ein Blick auf den Elfrather See. Bei den Seglern war es schwierig. So wie sie auf dem Bild abgebildet sind waren sie​ nie zu sehen. Ich habe sie nacheinander gezeichnet als sie ins Blickfeld kamen. Das führte zu einem kleinen Fehler. Der linke Segler ist viel zu klein für den Vordergrund. Er müsste viel weiter nach hinten. Naja was sollen, man» Read more

Schlufffahrt

Heut haben wir einen Ausflug zum Schluff gemacht und sind die gesamte Strecke einmal hin und her gefahren. Ich habe eine Skizze von der Start-Endhaltestelle gemacht. Danach bei einem 5 Minutenhalt habe ich den Blick aus dem Fenster auf einen abgestellten Speisewagen gezeichnet. Der Speisewagen dient heute noch als Restaurant. Aus Mangel an weiteren schönen Motiven habe ich einfach auf der Hinfahrt die Rückseite des Schluffes gemalt. Da wir direkt hinter der Lok saßen bot sich das an. Kurz vor unserem Picknick habe ich dann noch schnell das Wageninnere skizziert. Es war eine hervoragende Übung zur Perspektive. Ganz toll finde» Read more

Aquarelle von Live-Modellen

Heute hab ich mich bei dem schönen Wetter in den Garten vor mein Gemüsebeet gesetzt und gemalt was vor meiner Nase war. Links habe ich ein Unkrautpflänzchen gemalt, welches an der Kante zum Gemüsebeet dem Rasenmäher getrotzt hat. In der Facebook Gruppe “Aquarellieren für Anfänger” wurde ich darüber aufgeklärt das es sie hierbei um Ehrenpreis. Bei diesem Bild habe ich mit der Tuschezeichnung begonnen und am Ende die Farbe hinzugefügt. Weil das Pflänzchen so schön in der Sonne gestrahlt hat habe ich den Hintergrund dunkel gemacht um es noch mehr zur Geltung zu bekommen. Bei der Erdbeerpflanze hingegen habe ich» Read more

Neues aus dem Kurs

Mehr Meer ist die Devise. Derzeit ist es von oben nass, dabei hätte ich die Nässe lieber in Form von schönen türkisfarbenen Wellen. So hab ich mir gedacht, dann male ich doch selbiges im Kurs. Dieses Aquarell ist am Dienstag in meinem Kunstkurs entstanden. Ganz zufrieden bin ich damit nicht. Die Lockerheit und Leichtigkeit eines Aquarells fehlt. Ich habe zu zaghaft angefangen die Farbe aufzutragen und um es später so dunkel und farbig zu bekommen musste ich zu oft im Nachhinein nochmal drüber gehen. Es könnte auch ein Acrylbild sein. Da wir im Kurs eigentlich nicht von Fotos arbeiten dürfen» Read more

Aus dem Kurs

Heute ist wieder Dienstag d. h. Malkurs. Wir hatten die Auswahl zwischen einem Schuhbild oder Gemüse. Zunächst habe ich mich für Aquarell und Gemüse entschieden. Das Bund Radieschen, der Lauch und die Paprika lachten mich sprichwörtlich an. Natürlich habe ich nicht alle Blätter der Radieschen gemalt sondern nur die markantesten. Am Ende hatte ich noch reichlich Zeit im Kurs übrig und so habe ich mir doch noch der Schuhe angenommen. Jedoch mit meinen Tuschestiften im Skizzenbuch. Ich hatte zum Glück meine PITT artist pens von Faber-Castell mit und Bock auf die warmen Grautöne.» Read more

On the Rhine

Today we went for a walk on the Rhine. Since I could not decide which pencils to take with me, I decided to take all of them out of the natural color set. The lines have been made with the Sepia S. I also tried the three-legged aluminium chair today. He is really very easy to wear and you can sit comfortably. It was just a little cold from the bottom.» Read more

Sketches in the zoo

On a trip to the zoo, I created these sketches. I especially like the fact that I caught a moment when the rhino nut nursed her baby. Even though it was warm in the tropical house, I took the time and sketched an iguana. The resonances of the people around were especially great. It is always exciting to see people focus more on my sketching than on what they are worth seeing.» Read more